Antike Mysterien und Christentum

Rudolf Steiner

Boek, Duits, 460 p. 23 cm. 740 gr.

Vierentwintig voordrachten over het 'Chistentum als mystische Tatsache', gehouden te Berlijn van 19 oktober 1901 tot en met 26 april 1902. Uitgave is gebaseerd op incomplete stenogrammen.

GA 87

Rudolf Steiner Verlag Dornach 2019

ISBN: 9783727408700

Dass Spiritualität nicht zwingend mit der Übernahme hinduistischer und buddhistischer Inhalte zu begründen ist, war ein wichtiges Anliegen Rudolf Steiners von Anfang an. In seinen Augen ist Spiritualität ein Evolutionsgeschehen, das sich im Laufe der Zeit verändert und durch die Kulturen schreitet. So richtete sich sein Blick auf die Ursprünge einer christlich- abendländischen Spiritualität, die er im griechischen und ägyptischen Mysterienwesen sah. Das führt er in diesem Vortragszyklus aus, seinem frühesten, von dem eine Mitschrift vorliegt. Rudolf Steiner entwickelt hier geistige Linien, die mit Heraklit beginnen und bis Augustinus und Scotus Eriugena reichen. Im Anschluss an diesen Vortragszyklus begann er mit der Abfassung der Schrift «Das Christentum als mystische Tatsache». Damit vollzog er eine Weichenstellung.

Rudolf Steiner distanziert sich mit diesen Vorträgen deutlich von der traditionellen Übernahme esoterischer Inhalte, indem er eine geistige Spur verfolgt, die von den Wurzeln abendländischer Mysterienkultur bis in die Gegenwart eines christologisch begründeten spirituellen Empfindens führt. Auch wenn die Mitschrift noch nicht die später übliche Genauigkeit aufweist, zeigen die Ausführungen doch in aller Deutlichkeit, dass man es hier mit einem entscheidenden Dokument der Konstitutierung der Anthroposophie zu tun hat.

1 exemplaar in de collectie

Nummer: ST.ANT.2  ·  vindplaats: bib 87

Uitgeleend, voor online reserveren dient u eerst in te loggen

Terug verwacht op uiterlijk zondag 12 januari 2020

GA-informatie

Berlijn, 19 oktober 1901

Über Heraklit

Berlijn, 26 oktober 1901

Griechische Mythologie

Berlijn, 2 november 1901

Heraklit und Pythagoras

Berlijn, 9 november 1901

Die pythagoreische Lehre

Berlijn, 16 november 1901

Die Pythagoreer

Berlijn, 23 november 1901

Das Verhältnis des seelischen und geistigen- zur Körperwelt bei den Pythagoreern

Berlijn, 30 november 1901

Über das Totenbuch

Berlijn, 28 december 1901

Der Herakles-Mythos

Berlijn, 4 januari 1902

Die platonische Philosophie vom Standpunkte der Mystik

Berlijn, 11 januari 1902

Platons 'Phaidon' und 'Timaios' - Gespräch über die unsterblichkeit oder unendlichkeit der Seele.

Berlijn, 17 januari 1902

Die Grundvorstellung der platonischen Weltanschauung

Berlijn, 24 januari 1902

Platon und das Christentum

Berlijn, 1 februari 1902

Die Mystik des Philon von Alexandrien

Berlijn, 8 februari 1902

Philon und die Geistesströmungen seiner Zeit - Therapeuten, Essäertum

Berlijn, 15 februari 1902

Das Christentum der Evangelien

Berlijn, 22 februari 1902

Der Christusgedanke und seine Beziehung zum ägyptischen und buddhistischen Geistesleben

Berlijn, 1 maart 1902

Der Christusgedanke im ägyptischen Geistesleben

Berlijn, 8 maart 1902

Das Matthäus-Evangelium und seine Beziehung zum ägyptischen und modernen Geistesleben

Berlijn, 15 maart 1902

Darstellung des Initiationsprozesses

Berlijn, 22 maart 1902

Die Apokalypse

Berlijn, 29 maart 1902

Gnosis und Apokalypse

Berlijn, 5 april 1902

Paulinisches Christentum und johanneisches Christentum

Berlijn, 19 april 1902

Augustinus

Berlijn, 26 april 1902

Über Scotus Eriugena